Impressionen

Sie Fragen sich – was machen die eigentlich den ganzen Tag da oben auf dem Altenberg?

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einen Einblick in unseren Waldheimalltag geben.

Apollo Altenberg - Impressionen 2019

Apollo Altenberg

Dir Mondlandung feiert dieses Jahr ihren 50. Geburtstag. Da konnten wir natürlich garnicht anders als unser diesjähriges Waldheim in eine Raumstation umzuwandeln. Das Motto dieses Jahr hieß: 

Apollo Altenberg 

Am 29. Juli pünktlich zum Start der Sommerferien begrüßten wir 100 Kinder im Ferienwaldheim Altenberg. Gemeinsam freuten wir uns auf 2 Wochen Spiele, Spaß und tolle Erlebnisse. Bei unsern Küchenfeen, die uns 2 Wochen lang mit tollem Essen versorgten, gab es gleich Kleine oder Größere Startschwierigkeiten. 2 von 4 Küchenmitarbeiterinnen wurden leider krank. Zum Glück hatten wir ganz tolle Mitarbeiter*innen, die sofort bereit waren zu unterstützen, vor allem auch beim Spülen!

Vielen Dank!!!

Dank unser super Küchenleitung Gaby und der tollen Unterstützung gab es trotzdem jeden Tag vier leckere Mahlzeiten. 

Nach dem ersten Kennenlernen starteten die Gruppen A-I mit ihrem Gruppenprogramm. Zwischendurch gab es immer wieder die heißgeliebten Freispieleinheiten, die weniger beliebte Ruhephase und vor und nach dem Essen gemeinsames Singen und das alltägliche Urkundenverleihen. 

Am Mittwoch fand das erste Highlight statt, der Waldtag.Zeitlich versetzt brachen alle Gruppen in den Bopserwald auf. Dort gab es dann verschiedene Spielstationen, die alle mit einem Stempel belohnt wurden. Nach erfolgreichem sammeln aller Stempel konnte man sich dann gemeinsam mit der Gruppe einen Preis abholen.

Am Freitag stand ein weiteres Highlight auf dem Programm, das Elternfest! Die Kinder konnten ihren Eltern ihr Waldheim zeigen. Den Start machte Pfarrer Thilo Knapp mit einer Andacht zu unserem Motto Apollo Altenberg. Im Anschluss ging es zu den Spielstationen, die von den Kindern und Eltern gemeinsam gemeistert wurden. Den Abschluss machte ein gemeinsames Burgeressen.

Damit war die erste Woche schon geschafft!

Die zweite Woche startete am Dienstag mit dem Interessennachmittag. Sehr beliebt waren vor allem das Zinngießen und die Farbschleuder. Insgesamt gab es viele tolle Angebote und der Nachmittag war im Nu vorbei. Am Mittwoch kam nach 1,5 Wochen tollem Wetter der erste große Regen mit Gewitter. Sehr zu Leidwesen alle Kinder hieß das den Tag im Haus zu verbringen. Eine Gruppe entschied sich trotz schlechten Wetters für ein Tauschspiel und wurde prompt klatschnass. Zum Glücl gab es einen Waldheimfundus an vergessener Kleidung, die aushalf bis die Eltern mit der Wechselkleidung eintrafen. Am Donnerstag kam dann der Ausflugstag mit tollen Zielen. Von Experimenta bis zum Blühenden Barock war alles dabei. Und das Leitungsteam hatte endlich mal die Chance das Büro aufzuräumen- Zurück kamen viele glückliche aber auch müde Kinder und Betreuer*innen.

Und dann war er auch schon da, der letzte Tag. Es wurde nochmal alles gespielt was besonders viel Spaß gemacht hat, Abschiedsalben wurden gebastelt, die ältesten vier Gruppen spielten Straßenbahnnetz Mr. X und in der Küche wurden die Reste verwertet. Zum Abschied gab es einen großen Applaus für die Küche und die tollen Betreuer*innen.

Vielen Dank für die vielen schönen Erinnerungen, sowohl für die Kinder und Jungendlichen aber auch für die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen! Wir können die nächste Waldheimsaison kaum abwarten!

 

 

AKUBU - Impressionen 2016

AKUBU? Nein, das ist keine fremde Sprache sondern die Abkürzung für unser Motto 2016: Altenberg kunterbunt. Und unser Waldheim war dieses Jahr auch kunterbunt - voller Künstler und Sportler, Sänger und Musikanten und vieler bunter Ideen.

Doch fangen wir von vorne an.

In diesem Jahr öffnete das Ferienwaldheim Altenberg für rund 140 Kinder zwei Wochen lang die Tore. Sowohl die Kinder als auch unsere Mitarbeiter freuten sich auf ein buntes Waldheimtreiben. Gemeinsam wurde gegessen, gesungen, gelacht und schnell neue Freundschaften geschlossen.

Doch dieses Jahr gab es auch ein paar neue Sachen zu erleben. So gab es zum Beispiel jeden Nachmittag Interessensgruppen und jedes Kind konnte sich sein Nachmittagsprogramm selber aussuchen. Neben Kunstwerken aus Ytong und Speckstein konnten die Kinder kleine Schmuckstücke beim Zinngießen basteln. Aber auch Traumfänger und Freundschaftsbändchen wurden geknüpft. Für die Kinder, die mehr Action wollten, gab es Fußball oder Actionspiele (bei Sonnenschein auch mit Wasser) und vieles mehr im Angebot.

Ein Highlight war unser jährliches Bergfest zu dem alle Eltern und Freunde des Ferienwaldheim Altenberg eingeladen wurden. Die Kinder präsentierten ein Bühnenprogramm und jede Gruppe hatte etwas einstudiert. Das Publikum konnte sich an einem Bechersong und einem spannenden Theaterstück erfreuen. Aber auch unsere kleinen Akrobaten kamen nicht zu kurz. Eine Gruppe führte das Publikum in eine verkehrte Welt, eine andere tanzte zu einem selbst eingesungenen Lied. Musikalisch wurde es als eine Gruppe ihre selbstgemachten Instrumente vorstellte. Die älteste Gruppe interpretierte sogar den Waldheim-Hit "Cowboy Jim" neu und der KURS teste bei 1,2 oder 3...? das Waldheimwissen von Kindern, Mitarbeitern und Eltern. Nach einem gemeinsamen Abendessen ging dann auch schon die erste Woche zu Ende.

Die zweite Woche ging mindestens genauso schnell vorbei wie die erste und das Waldheim war auch etwas leerer als sonst, denn immer zwei Gruppen waren einen Tag lang im Wald unterwegs. Unsere Kursler durften im Waldheim übernachten und mussten den Schatz vom Altenberg finden. Am Freitag stand für die Kursler dann auch die Abschlussprüfung auf dem Programm, die alle 7 bestanden haben. Wir freuen uns euch nächstes Jahr als Mitarbeiter begrüßen zu dürfen. Für die älteste Gruppe konnten wir dieses Jahr wieder an einem Morgen Bogenschießen anbieten. Treffsicher wie bei Robin Hood schossen die Pfeile auf das Ziel.

Jetzt sind alle Tische und Bänke aufgeräumt, die letzten Tagesbecher eingesammelt und im Keller verstaut. Wir danken euch für einen tollen, kunterbunten Waldheimsommer 2016 und freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

P.S.: Wenn ihr auch unter dem Jahr nichts von unserem Waldheim verpassen wollt, dass liked doch einfach unsere facebook-Seite "Ferienwaldheim Altenberg"!

Altenberg-Helden. Wir retten den Süden! - Ferienwaldheim 2015

Der Waldheimsommer 2015 war heldenhaft. Unter dem Motto "Altenberg-Helden - Wir retten den Süden!" haben wir allerhand Abenteuer erlebt und viele Missionen erfüllt.

Gemeinsam haben wir der Hitze getrotzt und unser Fereinwaldheim Highlight ausgepackt: Die riesen Wasserrutsche! Da blieb keiner Trocken :-) Bei unserem jährlichen Waldtag wurde nach versteckten Schätzen gesucht, die nur zusammen durch Lösen aller Schnitzeljagdaufgaben gefunden werden konnten. Auch das gemeinsame Mittagessen mit gegrillten Würstchen oben im Bopserwald durfte dabei nachtürlich nicht fehlen.

An unserem Elterntag und auch in den Morgenandachten haben wir Besuch von Tilo Knapp, dem Pfarrer der Markusgemeinde, erhalten. Er hat uns spannende Geschichten über wahre Helden aus der Bibel erzählt.

Der Tag der Interessensgruppen war auch dieses Jahr ein voller Erfolg. Hier konnten sich die Kinder eine Aktivität im Ferienwaldheimaldheim aussuchen. Es wurde gebastelt, gesägt, gefilzt, Zinn gegossen, gegipst, Theater gespielt und Papierfliegerweitwurf durchgeführt.

Und nicht zu vergessen: Bei uns im Ferienwaldheim gibt es das beste Essen im Stuttgarter Süden. Daran ließ das Küchenteam auch 2015 keine Zweifel!

Alles in Allem: Ein spitzen Sommer! Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Altenberg im Agentenfieber - Ferienwaldheim 2014

Der Sommer 2014 im Ferienwaldheim Altenberg stand unter dem Motto "Altenberg im Agentenfieber" mit vielen spannenden Einsätzen für unsere Waldheimagenten.

So galt es beispielsweise bei unserem traditionellen Waldtag die Beute der gegenerischen Mannschaft sicherzustellen und ins eigene Hauptquartier zu bringen.

Außerdem hat Mr.X unseren Materialraumschlüssel geklaut und das ganze Waldheim hat sich im Stadtgebiet auf die Suche nach ihm gemacht. Der Kurs konnte ihn schnappen und den Schlüssel zurückerobern.

Bei unseren Projekttagen durfte sich die Gruppe H im Bogenschießen üben. Treffsicher hat sich die Jungs-Gruppe unter Anleitung an die Pfeile gewagt und schnell Erfolg gehabt.
Die anderen Kinder konnten u.a. Gipsmasken basteln, batiken oder beim "Papierflieger bauen Spezial" die Grenzen der Physik austesten. Auch das legendäre Zinngießen erfreute sich wieder großer Beliebtheit.

Das Ferienwaldheim war viel zu schnell zu Ende, aber die Vorfeude auf 2015 nun umso größer!