Impressionen

Sie Fragen sich – was machen die eigentlich den ganzen Tag da oben auf dem Altenberg?

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einen Einblick in unseren Waldheimalltag geben.

Apollo Altenberg - Impressionen 2019

Apollo Altenberg

Dir Mondlandung feiert dieses Jahr ihren 50. Geburtstag. Da konnten wir natürlich garnicht anders als unser diesjähriges Waldheim in eine Raumstation umzuwandeln. Das Motto dieses Jahr hieß: 

Apollo Altenberg 

Am 29. Juli pünktlich zum Start der Sommerferien begrüßten wir 100 Kinder im Ferienwaldheim Altenberg. Gemeinsam freuten wir uns auf 2 Wochen Spiele, Spaß und tolle Erlebnisse. Bei unsern Küchenfeen, die uns 2 Wochen lang mit tollem Essen versorgten, gab es gleich Kleine oder Größere Startschwierigkeiten. 2 von 4 Küchenmitarbeiterinnen wurden leider krank. Zum Glück hatten wir ganz tolle Mitarbeiter*innen, die sofort bereit waren zu unterstützen, vor allem auch beim Spülen!

Vielen Dank!!!

Dank unser super Küchenleitung Gaby und der tollen Unterstützung gab es trotzdem jeden Tag vier leckere Mahlzeiten. 

Nach dem ersten Kennenlernen starteten die Gruppen A-I mit ihrem Gruppenprogramm. Zwischendurch gab es immer wieder die heißgeliebten Freispieleinheiten, die weniger beliebte Ruhephase und vor und nach dem Essen gemeinsames Singen und das alltägliche Urkundenverleihen. 

Am Mittwoch fand das erste Highlight statt, der Waldtag.Zeitlich versetzt brachen alle Gruppen in den Bopserwald auf. Dort gab es dann verschiedene Spielstationen, die alle mit einem Stempel belohnt wurden. Nach erfolgreichem sammeln aller Stempel konnte man sich dann gemeinsam mit der Gruppe einen Preis abholen.

Am Freitag stand ein weiteres Highlight auf dem Programm, das Elternfest! Die Kinder konnten ihren Eltern ihr Waldheim zeigen. Den Start machte Pfarrer Thilo Knapp mit einer Andacht zu unserem Motto Apollo Altenberg. Im Anschluss ging es zu den Spielstationen, die von den Kindern und Eltern gemeinsam gemeistert wurden. Den Abschluss machte ein gemeinsames Burgeressen.

Damit war die erste Woche schon geschafft!

Die zweite Woche startete am Dienstag mit dem Interessennachmittag. Sehr beliebt waren vor allem das Zinngießen und die Farbschleuder. Insgesamt gab es viele tolle Angebote und der Nachmittag war im Nu vorbei. Am Mittwoch kam nach 1,5 Wochen tollem Wetter der erste große Regen mit Gewitter. Sehr zu Leidwesen alle Kinder hieß das den Tag im Haus zu verbringen. Eine Gruppe entschied sich trotz schlechten Wetters für ein Tauschspiel und wurde prompt klatschnass. Zum Glücl gab es einen Waldheimfundus an vergessener Kleidung, die aushalf bis die Eltern mit der Wechselkleidung eintrafen. Am Donnerstag kam dann der Ausflugstag mit tollen Zielen. Von Experimenta bis zum Blühenden Barock war alles dabei. Und das Leitungsteam hatte endlich mal die Chance das Büro aufzuräumen- Zurück kamen viele glückliche aber auch müde Kinder und Betreuer*innen.

Und dann war er auch schon da, der letzte Tag. Es wurde nochmal alles gespielt was besonders viel Spaß gemacht hat, Abschiedsalben wurden gebastelt, die ältesten vier Gruppen spielten Straßenbahnnetz Mr. X und in der Küche wurden die Reste verwertet. Zum Abschied gab es einen großen Applaus für die Küche und die tollen Betreuer*innen.

Vielen Dank für die vielen schönen Erinnerungen, sowohl für die Kinder und Jungendlichen aber auch für die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen! Wir können die nächste Waldheimsaison kaum abwarten!